Direkt zum Inhalt

Inhalt

Konzeption

Das Konzept des Kinder- und Jugendtreff Mooskito wurde aus dem Ansatz der sozialräumlichen Perspektive entwickelt. Dieser pädagogische Ansatz geht davon aus, dass die Kinder und Jugendlichen in einem Sozialraum, hier der Stadtteil Moosach, verschiedene Bedarfe haben, und daher für jede dieser Zielgruppen differenzierte Angebote und Hilfestellungen zur Lebensbewältigung nötig sind. Dabei wird vor allem die Lebenswelt der Kinder und Jugendlichen berücksichtigt.

Foto
Entspannungsraum

Foto
Computerraum

Pädagogische Schwerpunkte:

Ziele

Kinder und Jugendliche sollen in ihren Lebensbewältigungskompetenzen gefördert und gestärkt werden. Es werden sowohl soziale Fähigkeiten gefördert als auch Bildungsinhalte vermittelt, um die BesucherInnen für ihre Persönlichkeitsentwicklung und den Bereich Schule/Beruf zu qualifizieren. Die BesucherInnen werden angeleitet, sich Räume anzueignen und zu gestalten, mitzubestimmen und mit anderen respektvoll umzugehen.

Prinzipien

Die Angebote sind generell offen für alle Teenies und Jugendliche im Stadtteil. Sie sind niederschwellig, freiwillig, vielfältig, kostenlos bzw. kostenneutral und richten sich an Mädchen wie Jungen, unabhängig ihres sozialen und kulturellen Hintergrunds. Weitere wichtige Prinzipien unserer Arbeit sind die Mitbestimmung und die Gleichberechtigung.

Zielgruppe

Kinder und Jugendliche aus dem Stadtteil Moosach im Alter von 10-18 Jahren.

Konzeption Mooskito

Konzeption Mooskito (32 Seiten, PDF, 920 kb)